Skip to main content

Videoneiger / Videokopf Test: Der Kaufratgeber

Du suchst einen neuen Videoneiger / Videokopf und brauchst eine Empfehlung – dann bist du hier richtig. In unserem Videoneiger Test stellen wir die besten Videoneiger vor, zeigen Vor- und Nachteile auf und geben unsere Kaufempfehlung.

Vorher gibt es eine kleine Einführung zu Videoneigern. Dabei klären wir, was Videoneiger können, wo sie zum Einsatz kommen und was es mit Fluidneigern auf sich hat.


Videoneiger: Eine Einführung zum Videoneiger bzw. Videokopf

 

Videoneiger / Videokopf / Zwei-Wege-Neiger: Was ist das

Ein Videoneiger ist ein Stativkopf, der sich ausschließlich in zwei Achsen (links/rechts, oben/unten) bewegen lässt.

Die Begriffe Zwei-Wege-Neiger, Videoneiger und Videokopf können synonym verwendet werden! Ein Zwei-Wege-Neiger bezeichnet genau wie ein Videoneiger einen Stativkopf, welcher nur in zwei Achsen bewegt wird. Diese kommen fast ausnahmslos im Film- und Videobereich zum Einsatz. Denn hier werden im Gegensatz zum Fotobereich keine Hochformat-Aufnahmen benötigt. Umgangssprachlich hat sich daher mit der Zeit der Begriff Videoneiger als Synonym für Zwei-Wege-Neiger durchgesetzt. Da der Videoneiger ein Stativkopf ist, wird er häufig auch als Videokopf bezeichnet.

Videoneiger können besonders flüssige, weiche und ruckelfreie Schwenkbewegungen ausführen. In der Regel besitzen sie deshalb auch einen längeren Arm sowie eine gesonderte Einstellung der Friktion.

Da Filmkameras normalerweise schwerer als Fotokameras sind, verfügen Videoneiger zudem über eine höhere Belastbarkeit und Stabilität als bspw. ein Kugelkopf. Ebenfalls ist die Schnellwechselplatte häufig etwas größer als bei anderen Stativköpfen.

Eine Sonderform sind sogenannte Fluid Videoneiger oder auch Fluidköpfe. Fluid steht hier für Flüssigkeit. Dabei gleitet die Achse auf einem dünnen Öl-Film. Diese Dämpfung soll Geräusche und Vibrationen minimieren sowie möglichst flüssige Schwenkbewegungen ermöglichen. Leider herrscht kein Standard bei der Flüssigkeit sowie der Bezeichnung. Günstige Videoneiger bezeichnen sich daher auch öfter als Fluidneiger. Allerdings kommt hier Schmierfett zum Einsatz. Das ist sehr günstig, dafür extrem temperaturanfällig und wenig langlebig. Hochwertige Fluidneiger benutzen besonderes Fluid-Öl. Dies ist weniger anfällig bei Temperaturschwankungen und dämpft wesentlich besser. Welcher Fluidneiger welche Flüssigkeit nutzt ist allerdings häufig nicht direkt ersichtlich. In der Regel kann man davon ausgehen, dass höherwertige Videoneider auch qualitativ bessere Flüssigkeit nutzen.

 

Vorteile des Videoneiger

  • flüssige, weiche und ruckelfreie Schwenkbewegungen
  • schnelle & gleichmäßige Bewegungen
  • präzise
  • einfache Verstellbarkeit
  • Bewegung entlang nur eine Achse möglich
  • Friktionseinstellung
  • hohe Stabilität
  • hohe Belastbarkeit

Nachteile

  • groß, wegen des langen Arms
  • bauartbedingt etwas schwerer
  • kein Hochformat
  • Fluid schwer ersichtlich

Wo finden Videoneiger Einsatz

Vor allem werden Videoneiger / Videoköpfe für folgende Zwecke verwendet:

  • Film- und Videobereich
  • Naturfotografie
  • Telefotografie
  • Panoramafotografie
  • Portraitfotografie
Insgesamt sind Videoneiger im Film- und Videobereich unerlässlich geworden. Wer professionelle Videoaufnahmen machen möchte, kommt um einen Videoneiger nicht herum.

 

 

Videoneiger Test: Die besten Modelle im Vergleich


12345
Neewer Heavy Duty Video Kamera Stativ Fluidkopf Schwenkkopf mit 1/4 und 3/8 Zoll Schrauben Schiebeplatte für DSLR Kameras Video Camcorder Dreharbeiten, bis zu 5 Kilogramm (Aluminiumlegierung) - 1 Manfrotto MVH500AH Kompakt Fluid Videoneiger (Inkl. Flacher Basis (1/4 Zoll) und (3/8 Zoll) Gewinde) schwarz - 1 Sirui VA-5 Fluid Videoneiger (mit Schnellwechselplatte 69mm, flache Basis, Aluminium) schwarz - 1 Manfrotto 502 PRO Fluid Videokopf mit Flachbasis (Counterbalance, Easy-Link, für professionelle Foto- /Videografen, Camcorder und DSLR bis 7 kg, MVH502AH) - 1 SIRUI VH-15 Fluid Videokopf (mit Schnellwechselplatte 125mm, Flache Basis, Arm verlängerbar, Aluminium) schwarz - 1
Modell Neewer Heavy Duty Video Kamera Stativ FluidkopfManfrotto MVH500AH Kompakt Fluid VideoneigerSirui VA-5 Fluid VideoneigerManfrotto 502 PRO Fluid VideokopfSIRUI VH-15 Fluid Videokopf
Gewicht~600 g~900 g~500 g~1.700 g~1.700 g
max. Belastbarkeit5 kg5 kg3 kg7 kg10 kg
Kameraschraube1/4″ & 3/8″1/4″ & 3/8″1/4″, 3/8″ & Video-Pin1/4″ & 3/8″1/4″ & 3/8″
Arca-Swiss Standard
Preis

45,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

113,69 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

148,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

169,56 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

259,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
KaufenKaufenKaufenKaufenKaufen

Neewer Heavy Duty Video Kamera Stativ Fluidkopf

Neewer findet sich seit einigen Jahren vermehrt in allen Kategorien von Stativköpfen. Die Produkte aus China können dabei vor allem durch das Preis-Leistungsverhältnis punkten. Rein qualitativ befinden wir uns hier in der Einstiegsklasse für Videoneiger. Das spiegelt sich aber auch im mit Abstand günstigsten Preis wieder.

Einige Daten des Neewer Heavy Duty auf einen Blick:

  • 360 Grad horizontal
  • -70 bis +90 Grad vertikal
  • 1/4 & 3/8 Zoll
  • Sicherheitsverriegelung
  • Abnehmbarer Griff
  • max. Tragkraft: 5 kg
  • Gewicht: 600 Gramm
  • nicht kompatibel mit Manfrotto und DJI Platten
  • Arca Swiss kompatibel
  • keine echte Flüssigkeitsdämpfung

Die Befestigung und Einrichtung geht leicht von statten. Neben der mitgelieferten Wechselplatte sollten zumindest auch alle Arca Swiss Platten auf den Videneiger passen.

Was sofort auffällt: Das kann kein „echter“ Fluidkopf sein. Mit Sicherheit ist hier irgendwas zwischen den Zahnrädern (Schmierfett). Aber eine richtige Flüssigkeitsdämpfung ist etwas anderes! Dementsprechend schwerfällig verläuft auch die 360 Drehung. Perfekt flüssig geht es damit nicht. Für den Preis kann man trotzdem mehr als zufrieden sein. Ein wirklich guter Fluidkopf kann gern mehr als das zehnfache kosten. Die Abstriche sind also vertretbar. Mit etwas gewöhnung sind durchaus flüssige Schwenks möglich. Allerdings nur in langsamer Geschwindigkeit. Schnelle flüssige Schwenks sind keinesfalls möglich. Reibungsgeräusche können wir dafür nicht wahrnehmen.

Für einfache Aufnahmen und Hobby-Videos ist der Videoneiger damit durchaus geeignet.

Leider gibt es weder eine Gradeinteilung noch eine Wasserwaage. Eine perfekte Ausrichtung kann also schwierig werden.

Die Verarbeitung ist für den Preis angemessen trotz viel Plastik.

Fazit: Für den Preis ist der Neewer für Einsteiger und Hobbyfilmer durchaus zu empfehlen. Man darf aber nicht zu viel erwarten.

 

Vorteile

  • Preis
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Arca Swiss kompatibel

Nachteile

  • keine Wasserwaage
  • schwerfällige Drehung
  • keine Gradeinteilung
  • mäßige Verarbeitung
  • kein echter Fluidkopf
Neewer Heavy Duty Preis

Manfrotto MVH500AH Fluid Videoneiger

Der Manfrotto MVH500AH ist eine Art Dauerbrenner unter den Videoneigern. Er besticht vor allem durch sein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Einige Daten des Manfrotto MVH500AH auf einen Blick:

  • 360 Grad horizontal
  • 1/4 & 3/8 Zoll
  • Sicherheitsverschluss
  • Gegengewichtsausgleich: 2,4 kg
  • max. Tragkraft: 5 kg
  • Gewicht: 900 Gramm
  • Einsatztemperatur bis 60 °C
  • nicht Arca Swiss kompatibel

Per 3/8 Zoll Gewinde kommt der Videoneiger ans Stativ. Die Wechselplatte bietet 1/4 Zoll und 3/8 Zoll Gewinde. Ganz klassisch.

Die große 500PLONG Wechselplatte (14cm) eignet sich auch für größere Kameras sehr gut. Schmale Platten wie die 200PL lassen sich allerdings nicht festklemmen. Ebenso ist der Kopf auch nicht Arca-swiss kompatibel. Wie üblich bei Manfrotto. Wer lieber eine kleine kurze Platte bevorzugt: die 501PL passt ebenfalls.

Die Reibung lässt sich stufenlos justieren. Alle Schwenks laufen flüssig und ruckelfrei, genauso wie es sein sollte. Start und Ende des Schwenks können gut und exakt definiert werden. Auch die Feststellung verläuft einwandfrei. Der Arm lässt sich einfach auf beiden Seiten anbringen.

Bei sehr leichten Kameras kann es passieren, dass sich bei geringem Widerstand der Neiger selbst bewegt. Das liegt am voreingestellten recht schweren Gegengewicht. Je nach Kamera muss das beim ersten Mal korrekt eingestellt und ausbalanciert werden.

Wer einen Fluidneiger für ein Spektiv sucht sollte sich den Manfrotto MVH500AH ebenfalls näher anschauen. Auch minimales Ausrichten auch bei starker Vergrößerung ist möglich.

Für den eher großen und nicht leichten Fluidkopf sollte aber mehr als ein Reisestativ her. Andernfalls wird man nicht glücklich damit. Das „kompakt“ im Name ist ziemlich unpassend.

Die Verarbeitung wirkt sehr gut.

Einziges Manko: Sollte mal eine Feststellschraube brechen kostet der Original-Ersatz bei Manfrotto 20€. Happig!

Fazit: Der Manfrotto MVH500AH kann durchaus überzeugen. Vor allem saubere und ruckelfreie Schwenks gelingen gut. Wer eine mittelschwere Kamera und ein stabiles Stativ hat, findet hier die perfekte Ergänzung.

 

Vorteile

  • Preis-Leistungsverhältnis
  • ruckelfreie Schwenks
  • stabil & gut verarbeitet
  • sanfter Start und Stopp

Nachteile

  • keine Wasserwaage
  • bei sehr leichten Kameras Einstellung mühselig
  • mit Reisestativ unbrauchbar
Manfrotto MVH500AH Preis

Sirui VA-5 Fluid Videoneiger

Sirui VA-5 Fluid Videoneiger

148,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Der Sirui VA-5 ist eine Art Dauerbrenner unter den Videoneigern. Er besticht vor allem durch sein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Einige Daten des Sirui VA-5 auf einen Blick:

  • 360 Grad Panoramafunktion
  • Neigung: -60°/+90°
  • 1/4 & 3/8 Zoll
  • Safety Lock System
  • Gegengewichtsausgleich: 1,0 kg
  • max. Tragkraft: 3 kg
  • Gewicht: 500 Gramm
  • 2 Nivellierlibellen
  • Arca Swiss kompatibel

Die Wechselplatte ist Arca-Swiss kompatibel. Sie verfügt über einen Video-Pin und je ein 1/4″ und 3/8″ Gewinde. Das erleichtert bei vielen Geräten kompliziertes adaptieren. Der Arm ist ausreichend lang. Er lässt sich aber nur rechts montieren. Linkshänder aufgepasst!

Mit gerade mal 7cm ist die Schnellwechselplatte TY-70A nur halb so lang wie die des davor vorgestellten Manfrottos. Mit gut 500 Gramm ist der Videokopf zudem schön leicht. Mit bis zu 3 kg Tragkraft ist er für die meisten DSLRs ausreichend. Mit schwerem Objektiv wird es allerdings schon knapp. Waagerecht sollte es noch eben klappen, bei steileren Neigungswinkeln ist die Friktionsbremse für 3kg aber zu schwach.

Der Sirui VA-5 ist vor allem für leichte und kompakte Kameras gemacht. Ebenso kann er gut auf Reise- oder Einbeinstativen eingesetzt werden. Wer mit schwerer Ausrüstung unterwegs ist sollte definitiv zu Alternativen wie dem VH-15 greifen.

Für leichte bis mittelschwere Ausrüstung sind die Schwenks zufriedenstellend. Vertikal funktioniert dank der Friktionseinstellung hervorragend. Horizontal funktioniert es anfangs nicht perfekt und es können Ruckler entstehen. Hier braucht es etwas Gewöhnung und Fingerspitzengefühl.

Schön sind die zwei Nivellierlibellen. Eine an der Basis zum nivellieren am Stativ, eine weitere oben auf dem Neiger. Auch wenn diese sehr klein sind und man wirklich genau hingucken muss.

Fazit: Der Sirui VA-5 ist der ideale Begleiter für leichte Ausrüstung und Touren mit leichtem Gepäck. Wer häufig mit leichtem Stativ (oder Einbeinstativ) unterwegs ist und Arca-Swiss Standard benötigt kann hier zuschlagen. Wer absolute Präzision auch bei höherem Gewicht sucht sollte sich lieber den VH-15 anschauen.

 

Vorteile

  • geringes Gewicht
  • ruckelfreie Schwenks
  • Arca-Swiss kompatibel
  • 2 Nivellierlibellen

Nachteile

  • geringe max. Tragkraft
  • horizontale ruckelfreie Schwenker brauchen Übung
  • Arm nur rechts montierbar
Sirui VA-5 Preis

Manfrotto 502AH PRO Fluid Videokopf

Manfrotto 502 PRO Fluid Videokopf

169,56 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Der Manfrotto 502 PRO siedelt sich im Mittelfeld an und bedient damit bereits auch Semi-Profis.

Einige Daten des 502 PRO auf einen Blick:

  • 360 Grad Panoramarotation
  • Neigung: -80°/+90°
  • 1/4 & 3/8 Zoll
  • 504PLONG Platte
  • Gegengewichtsausgleich: 4,0 kg
  • max. Tragkraft: 7 kg
  • Gewicht: 1.700 Gramm
  • 1 Wasserwaage
  • nicht Arca Swiss kompatibel

Die Anschlüsse sind Standard für Manfrotto. Zum Stativ 3/8″ Gewinde, zur Kamera 1/4″ und 3/8″. Die große 504PLONG Wechselplatte ist mit 14cm extra lang. Arca-Swiss Kompatibilität gibt es leider nicht.

Direkt fällt auf, das ist ein Riesenteil! Mit 39,9 x 21,6 x 21,6cm und 1.700 Gramm der größte im Videoneiger Test.

Die Reibung lässt sich stufenlos justieren. Sowohl für Schwenken als auch Neigen ist der Videoneiger Fluid gelagert und der Widerstand einstellbar. Von sehr leichtgängig bis zur völligen Arretierung. Die Schwenks laufen ruhig und flüssig ab, auch wegen der Möglichkeit den Schwerpunkt genau auf dem Kopf zu fixieren. Bei sehr leichter Ausrüstung kann der Kopf aber leicht nach oben zeigen, wenn man den Griff los lässt und der Kopf nicht stark arretiert ist. Hier macht sich das Gegengewicht bemerkbar.

Durch die Größe und das Gewicht des Manfrotto 502 PRO ist definitiv auch ein stabiles Stativ sinnvoll. Bei Reisestativen hat man keine Freude oder man muss das Stativ zusätzlich stabilisieren, damit es sich nicht mitbewegt. Wenn die Widerstände am Videoneiger hoch eingestellt sind, bewegt sich das Stativ schon mal während der Kamerafahrt. Mit dem richtigen Stativ wirkt der massive Videokopf aber mehr als stabil. Selbst mit schwerer Ausrüstung gelingt dank dem Gegengewicht eine optimale Ausrichtung und schöne flüssige Schwenks.

Die Verarbeitungsqualität wirkt gut. Der Arm kann sowohl links als auch rechts befestigt werden. Zu Beginn hört man leise Schleifgeräusche die allerdings bereits nach dem ersten Einsatz vollständig verschwinden.

Wer eine vollständige horizontale 360 Grad Drehung filmen möchte merkt eventuelle einen minimalen Bereich, in welchem der Widerstand sich kurz verändert. nicht perfekt für eine flüssige vollständige Drehung. Aber das ist jammern auf hohem Niveau.

Fazit: Der Manfrotto 502AH PRO lässt nicht nur das Herz von Hobbyfilmern, sondern auch von (Semi-)Profis höher schlagen. Hochwertige Verarbeitung und perfekte Schwenks. Einzig der Einsatz eines stabilen Stativs und mindestens mittelschwerer Ausrüstung ist unerlässlich.

 

Vorteile

  • hohe max. Tragkraft
  • ruckelfreie Schwenks
  • Arm beidseitig montierbar
  • stufenlose Justierung für Neigung & Schwenks

Nachteile

  • hohes Gewicht
  • nicht Arca-Swiss kompatibel
  • stabiles Stativ sinnvoll
  • sehr leichte Kameras neigen nach
Manfrotto 502AH PRO Preis

SIRUI VH-15 Fluid Videokopf

SIRUI VH-15 Fluid Videokopf

259,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Der SIRUI VH-15 ist das Top-Modell von Sirui und richtet sich an (Semi-)Profis.

Einige Daten des SIRUI VH-15 auf einen Blick:

  • 360 Grad Panoramarotation
  • Neigung: -65°/+90°
  • 1/4 & 3/8 Zoll
  • VP-125X Platte
  • Gegengewichtsausgleich: 4,0 kg
  • max. Tragkraft: 10 kg
  • Gewicht: 1.700 Gramm
  • zwei Nivellierlibellen
  • nicht Arca Swiss kompatibel

Auch hier sind die Anschlüsse wie üblich vorhanden. 3/8″ Gewinde zum Stativ und 1/4″ und 3/8″ zur Ausrüstung. Vorsicht: Die Sirui VA Modelle sind Arca Swiss kompatibel. Die „VH“ Modelle wie der hier genannte VH-15 sind nicht Arca Swiss kompatibel. Wer Arca benutzt muss hier umbauen und einen Adapter benutzen.

Auch der Sirui VH-15 ist recht groß. Mit 41,5 x 17,1 x 12,2 cm ist er nur minimal kleiner als der Manfrotto 502AH. Mit ebenfalls etwa 1.700 Gramm ist er dazu kein Leichtgewicht. Der Arm kann sowohl rechts als auch links angebracht werden.

Mit dem langen Arm und der hohen Tragkraft kommt auch die Spezialisierung des VH-15 zum Vorschein. Für besonders große Camcorder und schwere Ausrüstung bildet der Videokopf perfekten halt.

Die Friktion lässt sich stufenlos verstellen und arretieren. Die Drehbewegung läuft allerdings nicht so leichtgängig wie bei anderen Videoneigern. Sehr schnelle Schwenks sind hiermit fast ausgeschlossen. Für weiche, ruckelfreie Schwenks für Videos ist es hingegen ideal.

Die Stärke des VH-15 kommt vor allem bei schweren Geschützen zum Vorschein. Wer Ausrüstung ab 5Kg benutzt und ein stabiles Stativ hat, der wird mit den Schwenks und der Stabilität des VH-15 mehr als zufrieden sein. Bei leichter Ausrüstung bietet der Videoneiger aber wenig Vorteile und die Investition lohnt sich kaum.

Fazit: SIRUI VH-15 Fluid Videokopf macht bei schwerer Ausrüstung von 5-10Kg Freude und lässt sich optimal langsam schwenken. Für schnelle Schwenks und leichtes Equipment lohnt sich die Anschaffung aber eher nicht.

 

Vorteile

  • hohe max. Tragkraft
  • ruckelfreie Schwenks
  • Arm beidseitig montierbar
  • stufenlose Justierung für Neigung & Schwenks

Nachteile

  • hohes Gewicht
  • nicht Arca-Swiss kompatibel
  • stabiles Stativ notwendig
  • schnelle Schwenks problematisch
SIRUI VH-15 Preis

Danke fürs Lesen – Martin von Stativkopf.com


Wenn dir unser Videoneiger Test gefallen hat, lass uns eine Bewertung da 🙂

Ø 5 / 5. Stimmen 2